Waffeln


Am Sonntag gab es bei mir Waffeln nach unserem Familienrezept. Besonders wichtig bei Waffeln ist die richtige Teig-Konsistenz. Der Teig darf nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Am liebsten mache ich deshalb zunächst den Teig ohne Milch und passe dann die Konsistenz über die Zugabe von Milch so lange an bis er für mich perfekt ist. Für mich ist der Teig genau richtig, wenn er zähflüssig vom Löffel fällt. Am besten schmecken mir Waffeln einfach nur mit Puderzucker und natürlich müssen sie noch warm sein. Wer möchte, kann hier aber natürlich auch super Sahne und/oder heiße Kirschen dazu kombinieren.

Zutaten

300g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
300g Margarine
160g Zucker
6 Eier
3 EL Rum
1 Spritzer Zitrone
200ml Milch

Rezept

1. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben.
Eine Prise Salz sowie Magarine und Zucker hinzugeben und gut verrühren.

2. Nach und nach Eier, Rum und Zitrone unter rühren zugeben.

3. Milch zugeben bis der Teig zähflüssig vom Löffel fällt.

4. Das Waffeleisen vorheizen und einfetten.
Mit einer Schöpfkelle den Teig in die heiße Form geben und das Waffeleisen schließen. 
Die Waffel ist fertig, wenn sie goldbraun ist.


Kommentare